Deckenleuchten mit LED

Die Glühbirne erleuchtete lange Zeit und unangefochten Hauseingänge und Zimmer, nun hat sie mit der LED Lampe eine übermächtige Konkurrentin bekommen. LED Lampen werden immer beliebter. Und das nicht ohne Grund, denn LEDs haben einiges zu bieten.

LED – eine kluge Technik

Jeder hat den Begriff LED schon einmal gehört. Doch kaum jemand weiß, wie LED Lampen eigentlich funktionieren. Der Begriff LED steht für Licht emittierende Dioden. Im Gegensatz zu konventionellen Glühbirnen entsteht bei LEDs das Licht nicht dadurch, dass ein Draht zum Glühen gebracht wird. Vielmehr gleicht ihr Funktionsprinz Halbleiterdioden. So besitzen Lichtdioden einen Kristall, der aus zwei gegensätzlich geladenen Schichten besteht. Auf der einen Seite herrscht Elektronenmangel , auf der anderen Elektronenüberfluss. Zwei Stromanschlüsse, die kürzere Kathode, der Minuspol und die des längeren Anodenanschluss, der Pluspol, sorgen dafür, dass Strom durch die Leuchtdiode fließt. Wird die LED in Durchlassrichtung betrieben, beginnen die Elektronen im Kristall zu wandern und geben dabei Licht ab. Die Reflektorwanne schließlich bündelt das Licht und wirft es nach vorne. LED Lampen erzeugen somit “kaltes Licht”. Die Wärmeentwicklung ist gering, Leuchtdioden bleiben kühl. Auch entstehen bei weißen LEDs keine gefährlichen IR- oder UV-Strahlen.

Kleine Lampe – große Pluspunkte

LED Lampen sind umweltfreundlich und energieeffizient

LED Lampen sind umweltfreundlich und energieeffizient

Doch die geringe Wärme ist nicht der einzige Vorteil der Leuchtdioden . Tatsächlich sind LED Lampen kleine Wunderwerke an positiven Eigenschaften. So lassen sich mit LED Lampen beispielsweise auch Energiekosten senken . Denn die Leuchtdioden können bereits bei niedriger Spannung betrieben werden. Zirka zwei Watt benötigen LEDs. Das entspricht einer Energieersparnis von etwa 90% gegenüber gewöhnlichen Glühbirnen. Mit einer Lebensdauer von bis zu 100.000 Stunden sind LEDs außerdem eine echte Langzeitinvestition, die ebenso effektiv wie ökologisch sinnvoll ist. Auch in Sachen Gesundheit sind Leuchtdioden manch anderem Leuchtmittel überlegen. Denn LEDs beinhalten kein Quecksilber. Eine Schädigung durch die gefährliche Substanz ist bei LED Lampen also ausgeschlossen. Auch das mechanische Verletzungsrisiko ist gering, denn die Leuchtdioden sind sehr robust gegenüber Erschütterungen und können nicht implodieren. Zusammenfassend lässt sich also sagen, dass LED Lampen absolut energieeffizient, langlebig, umweltfreundlich und gesundheitlich unbedenklich sind. Und wem Sachargumente nicht reichen, den dürfte sicherlich die tolle Lichtatmosphäre überzeugen. Gerade als Deckenleuchten sorgen LED Lampen für ein besonders schönes Flair.  Ein klares Ja für die LED Leuchte!